Die Riege der Schiedsrichter bildet innerhalb der Abteilung Fußball zwar die mit Abstand kleinste Gruppe, jedoch zählt sie zu den ganz wichtigen. Ohne den Einsatz unserer Männer in Schwarz wäre ein geordneter Ablauf der Spiele nur schwer denkbar; Ohne Schiedsrichter geht es nicht! Außerdem ist jeder Verein verpflichtet, eine gewisse Anzahl an Schiedsrichtern zu stellen. Auch der TSV Bad Blankenburg ist interessiert daran, junge Nachwuchs-Referees auszubilden und sie in die Kunst der Spielleitung einzuführen.


Und die Aufstiegschancen sind enorm! Schon in den untersten Liegen wird diese Tätigkeit vergütet. Neben den Anfahrtskosten bekommt ein Schiedsrichter einen festgeschriebenen Betrag pro Spiel, der sich nach Spielklassen richtet. - Bar und direkt nach Spielende. Zusätzlich berechtigt ein Schiedsrichterausweis zum kostenlosen Besuch von Fußballspielen. Das Prinzip des Aufstieges ist einfach: Wer gut ist, kommt eine Klasse höher - wenn er möchte. Und je höher man kommt, umso mehr verdient man. Ansehen und Ruhm und natürlich auch Geld. Und wenn man richtig gut ist, dann winkt vielleicht irgendwann die Bundesliga...


Und, interessiert?


Unser Kontaktmann für junge Nachwuchskräfte ist Michael Haag  (Tel.: 0152.53617925) .




Saison 17/18
TSV sehr gut bei den Schiedsrichtern aufgestellt

Der TSV Bad Blankenburg ist auch in der Saison 17/18 im Bereich Schiedsrichter sehr gut aufgestellt. Sieben Schiedsrichter sind für die Bad Blankenburger Woche für Woche auf Kreisebene im Einsatz.
Am 19.11.2017 wurde Daniel Büttrich zum Kreisschiedsrichter-Obmann des KFA Mittelthüringen gewählt. Der gelernte Einzelhandelskaufmann ist seit seinem 17.Lebensjahr Schiedsrichter. Er begann in Ranis und wurde von Wolf-Dietmar Pavel gefördert. Er arbeitete sich zunächst bis auf Bezirksligaebene hoch. Arbeitsbedingt wechselte er nach Niedersachsen. Dort wurde er in den Schiedsrichterausschuss berufen, war Ansetzer und Beobachter auf Landesebene. Er ist als KOL-Schiedsrichter eingestuft.
Ebenfalls regelmäßig in der Kreisoberliga als Regelwächter angesetzt ist Oliver Fischer aus Watzdorf. Er hat sich seit 2009 den Ruf als als zuverlässiger und gestandener Schiedsrichter erworben.
Neu im Team der pfeifenden Zunft für den TSV Bad Blankenburg ist der Bad Blankenburger Stephan Pfeiffer.
Sebastian Unger hat im Nachwuchs und bei den Männern einst selbst beim TSV Bad Blankenburg als Torwart Fußball gespielt. Der Cursdorfer vertritt den TSV Bad Blankenburg ebenfalls schon mehr als zehn Jahre als routinierter Unparteiischer. Er wurde auf Kreisliga-Ebene eingestuft.
Michael Haag wird auch in dieser Saison Spiele in der 1.Kreisklasse pfeifen. Darüber hinaus ist er in den Funktionen des Schiedsrichteransetzers , des Platzbeauftragten (Region Süd)  und des Schiedsrichterbeobachters (Kreisliga) im KFA Mittelthüringen ehrenamtlich für den TSV Bad Blankenburg aktiv.
Felix Vofrei, der jüngste Schiri des TSV Bad Blankenburg, tritt nicht nur bei den A-Junioren und den Männern selbst gegen den Ball. Er ist darüber hinaus auch jedes Wochenende als Spiel-Leiter bei Hallenturnieren, Nachwuchsspielen und Spielen auf Kreiebene auf den Plätzen des KFA Mittelthüringen zu finden. Er wurde für die 1.Kreisklasse eingestuft.
Vor allem im Nachwuchs-Bereich und bei den Spielen der TSV-Alte-Herren wird Reihardt Häuser, der älteste Schiedsrichter des TSV Bad Blankenburg, mit seiner Erfahrung dem TSV Bad Blankenburg zur Seite stehen.






Daniel Büttrich

Andre Schönefeld

Oliver Fischer

Oliver Fischer (Foto: TSV)



Michael Haag

Sven Herrmann (Botz)


Sebastian Unger


Reinhard Häuser



Felix Vofrei




 
 



 

Seite bearbeiten