STARTSEITETEAM|VEREIN|NACHWUCHS|STADION|SPONSOREN|LINKLISTE|FANSHOP|GÄSTEBUCH|KONTAKT
zurück

E-Junioren Kreisoberliga

ZFC Meuselwitz vs. SG ThSV Wünschendorf
13 : 2


Bericht


Nachdem in der Sommerpause 17 Spieler altersbedingt in die D-Junioren aufrückten, galt es in einer sehr kurzen Vorbereitungszeit insgesamt 21 Spielerinnen und Spieler mit den Gepflogenheiten in der E-Jugend vertraut zu machen und in zwei Teams zu integrieren. Davon sind 8 Spieler aus der F-Jugend in unseren Trainingskader dazu gestoßen und 6 neue Kinder begrüßten die Trainer in den ersten intensiven Trainingseinheiten auf der Glaserkuppe. In den vergangenen Wochen konnten neben den Übungseinheiten auch Wettkampferfahrungen in diversen Testspielen und dem Pokalspiel vor 2 Wochen gesammelt werden. Am Samstag, den 07.09.2019, starteten die Jungs und unser Mädchen nun offiziell in den Punktspielbetrieb, weil das erste Spiel leider verschoben werden musste. Gegner war mit der SG Weida/Wünschendorf ein Neuling in der Liga, welcher schwer einzuschätzen war. So hatten die Gäste ebenfalls zwei Wochen zuvor die nächste Pokalrunde erreicht, sich allerdings beim 4:7 in Berga sehr viel schwerer getan. Die Begegnung wurde im Rahmen der Fairplay-Tage des Landesverbandes dazu genutzt, um für Respekt und Toleranz auf den Rängen zu werben. Die Spielvorbereitung fiel diesmal etwas kürzer als gewohnt aus, aber die Schwerpunkte bekamen die Zipsendorfer dennoch visualisiert.



Schiedsrichter der Partie war Daniel Grimm, der uns nach dem Spiel ein respektvolles und faires Miteinander aller Protagonisten attestierte. Die Kids von der Glaserkuppe gingen die Partie äußerst konzentriert an und waren vom Anpfiff weg willens zu zeigen, wer „Herr im Hause" war. Durch einen offensiv-ausgerichteten Spielaufbau, wurden insbesondere die Außenpositionen gesucht, um den tiefstehenden Gegner durchzubewegen. In der ersten Viertelstunde lag das Heft des Handelns deutlich in der Hand unserer Kids, was sich glücklicherweise in drei Toren wieder spiegelte. Leider verlor man durch ein paar Ungenauigkeiten im Spielaufbau danach etwas den Faden und in der Folge entwickelte sich bis zur Pause ein offenes Spiel. Es ging mit viel Tempo hin und her, ohne dass eine der Mannschaften wirklich Struktur in das Spiel brachte. Als Resultat der Entwicklung hieß es zum Pausentee 4:2 für die Gastgeber. In der Pause wurde die Zeit genutzt, um in Ruhe zu analysieren und den Kids ein paar Ideen zu geben, damit es in der zweiten Hälfte besser laufen könnte. Nach dem Wideranpfiff merkte man nun deutlich, dass der Widerstand der Gegner gebrochen war. Das hohe Tempo und permanente jagen nach dem Ball ergab viele Räume und hatte eine Menge an Torschussmöglichkeiten zur Folge. Es imponierte die Trainer vor allem, dass man bis zum Schluss immer wieder auf das nächste Tor spielte und bis zum Abpfiff nicht aufhörte. Auch wenn das Ergebnis mit 13:2 etwas hoch ausfiel, konnten reichliche Eindrücke gesammelt und Selbstvertrauen getankt werden.


Unter dem Strich wurden zum Teil wunderschöne Tore erzielt, welche auf eine klare Idee zurück zu führen sind. Die Kids waren unermüdlich und bis zum Schluss konzertiert. Was dieses Ergebnis allerdings wirklich aussagt, wird sich erst in den nächsten Wochen zeigen, wenn die Gegner stärker werden und unseren Kids noch mehr abverlangt wird. Es gilt fleißig zu trainieren und die erlernten Dinge mutig anzuwenden, auch wenn mal etwas schiefgehen sollte.



Sport frei













Aufstellung
Jacob Triebe (1)
Anika Nitsch (6), Alexander Krumsdorf (5)
Karl Flor (2),  Maxim Näther (10), Dean Müller (7), Milow Kalz (8)
Noel Elsner (11)

Wechselspieler:
Moritz Höfer (3), Jayden Werner (9)



Torschützen
5. Minute 1:0 Karl Flor
12. Minute 2:0 Milow Kalz
15. Minute 3:0 Alexander Krumsdorf
16. Minute 3:1 Leonart Steinmann
24. Minute 4:1 Karl Flor
25. Minute 4:2 Leonart Steinmann

32. Minute 5:2 Eigentor (Neo Grüner)
33. Minute 6:2 Noel Elsner
36. Minute 7:2 Maxim Näther
36. Minute 8:2 Jayden Werner
40. Minute 9:2 Moritz Höfer
43. Minute 10:2 Milow Kalz
45. Minute 11:2 Jayden Werner
46. Minute 12:2 Anika Nitsch
46. Minute 13:2 Milow Kalz





Meinungen zum Spiel