Architecture
zurück

Kreisoberliga Südthüringen

SC 06 Oberlind vs. SG Veilsdorf/Heßberg
1 : 3

Nach der Spielunterbrechung nicht mehr stattgefunden

 

Spielbericht von Eric Bischoff


Am 19. Spieltag verloren die Oberlinder ihr wichtiges Heimspiel gegen die SG Veilsdorf / Heßberg am Ende ohne Chance mit 1:3. Überschattet wurde diese Partie durch zwei schwere Verletzungen der Gästespieler Brandt und Scheller, welche beide mit dem Rettungswagen abtransportiert wurden. Vor der Unterbrechung waren die Hausherren die klar bessere Mannschaft, doch so wirklich fanden die Grün-Weißen nach Wiederaufnahme des Spieles nicht mehr statt.


Bereits unmittelbar nach dem Anstoß drückten die Einheimischen die Veilsdorfer tief in die eigene Hälfte, sodass zwei Mal Chr. Zeh und einmal Gesswein einschussbereit vor Brandt auftauchten, doch der Gästekeeper behielt in den direkten Duellen die Oberhand. Etwas anders sah es dann bei Gessweins gefährlichen Freistoß aus, Brandt ließ nach vorne prallen und Chr. Zeh staubte ab (10.). Leider traf der Oberlinder Angreifer hierbei auch den Schlussmann, welcher sofort eine schwere Verletzung am rechten Arm anzeigte. Das Spielgerät schien zwar frei gewesen zu sein, doch der Schiedsrichter gab diesem Treffer aufgrund der Schwere der Verletzung keine Anerkennung. Das Spiel wurde an dieser Stelle für 30 Minuten unterbrochen und es war Warten auf die medizinische Versorgung angesagt. Für Brandt sollte Scheller zwischen die Pfosten rücken, doch dieser kugelte sich bei der Erwärmung die Schulter aus: Ein zweiter Krankenwagen musste her. Die Gäste erholten sich jedoch gut von den Nackenschlägen und zogen nach Fortsetzung der Partie umgehend in Führung. Jauchs Freistoßfackel passierte die löchrige SC-Mauer und schlug daher unhaltbar im Bischoff-Gehäuse ein (13.). Die Grün-Weißen fanden überhaupt nicht mehr statt und ließen die Begegnung irgendwie über sich ergehen. Jauch wurde wie so oft steil geschickt und flankte von der Grundlinie Richtung langen Pfosten. Kambach setzte sich gegen Nerlich durch, der etwas zu weit weg stand und köpfte den Ball unhaltbar gegen Bischoffs Laufrichtung ins Tor (31.). Erst kurz vor dem Pausenpfiff spielten sich die Gastgeber mal wieder eine klare Chance heraus: Gesswein passte flach und scharf in den Strafraum, doch Florian konnte im Rutschen den Ball nicht über die Linie drücken (44.). Nicht nur in Anbetracht der Tatsache, dass bei den Veilsdorfern nun seit 30 Minuten ein Feldspieler das Tor hütete, war dies natürlich viel zu wenig.  


Auch in der zweiten Halbzeit war kein großes Aufbäumen der 06er zu erkennen. Einzig Halbchancen durch Chr. Zeh und Sofronov (82.) fanden den Weg ins Notizbuch. Die Gäste suchten immer wieder Kontersituationen und Zielspieler Jauch, der aber oftmals im Abseits stand. Der direkt verwandelte Freistoß von Gesswein in der Nachspielzeit trug nur zur Ergebniskosmetik bei, denn schon im Gegenzug stellte Jauch mit einem satten Flachschuss von der Strafraumkante wieder den alten Abstand her.


Tore:

0:1 Jauch 13.

0:2 Kambach 31.

1:2 Gesswein 90.+1

1:3 Jauch 90.+3



Oberlind:

Bischoff, Wehner, Nerlich (79. Kluge), Gesswein, Röder, Chr. Zeh, Jäger, Sofronov, Chr. Bauer (20. J. Meusel), Eber, Florian (69. M. Zeh) 



Veilsdorf / Heßberg:

Brandt (10. Rädlein / 45. Donner), Herrmann, Fuchs, Mitzenheim, Hoffmann, Börner, Kambach, Otto, Frischmuth, Jauch, Kraußer 



Schiedsrichter: M. Linß, M. Schramm, M. Schubert


Zuschauer: 65


Homepage SC 06 Oberlind

SC 06 Oberlind | 03675 426487 | sc06oberlind@t-online.de | Impressum & Datenschutz | Facebook
©2008 - 2018 [id-zemke.de] zLiga Ligaverwaltung CMS