Architecture
zurück

Kreisoberliga Südthüringen

FSV 06 Eintracht Hildburghausen II vs. SC 06 Oberlind
1 : 1

Da war mehr drin

 

Spielbericht von Eric Bischoff


Am Ende waren es wohl zwei verlorene Punkte, die die Oberlinder in Hildburghausen liegen gelassen haben. Zwei Lattenknaller und ein unglückliches Eigentor unterstreichen diese Ansicht. Nichtsdestotrotz sollte der Punktgewinn in Anbetracht des ungewohnten Geläufs und der an diesem Wochenende doch angespannten Personalsituation sicher nicht klein geredet werden.


Die Zuschauer bekamen eine erste Halbzeit mit wenigen Höhepunkten zu sehen. Die beste Chance hatten in diesem Spielabschnitt wohl die Gastgeber. Bllaca entwischte Blankenburg und schoss fast auf Höhe der Grundlinie auf das Bischoff-Gehäuse. Der Gästekeeper holte den Ball mit viel Einsatz aus dem kurzen Eck (14.). Die Gäste hatten die Spielkontrolle auf ihrer Seite, doch klare Chancen konnte man sich noch nicht herausspielen.


Die zweite Hälfte fand einen munteren Auftakt: Gesswein spielte eine Ecke kurz zu Rudolph, dessen Flanke immer länger wurde und auf der Querlatte landete (49.). Auf der Gegenseite verfehlte Peters mit einem satten Flachschuss aus zentraler Position nur knapp das Tor. Anschließend schickte Kluge Gesswein über rechts auf die Reise, doch der Oberlinder verzog knapp mit seinem schwachen rechten Fuß (52.). Die Gästeführung fiel daher nicht unverdient. Der aufgerückte Jäger wurde von seinen Mitspielern wunderbar freigespielt und behielt dann auch im Abschluss die nötige Rühe (60.). Nur fünf Minuten nach dem Führungstreffer rettete erneute das Aluminium für die Eintracht-Reserve. Röder bediente Rudolph auf halblinks, der den Ball wieder gefährlich schlenzte, doch erneut am Querbalken verzweifelte. Danz hatte eine gute Chance zum Ausgleich, doch Bischoff streckte blitzschnell den Fuß raus (77.). Die Hausherren kamen aber noch zum Ausgleich: Hofmann spielte einen Freistoß lang in den Gästestrafraum, welchen Wehner unhaltbar ins eigene Tor verlängerte (83.).


Tore:

0:1 Jäger 60.

1:1 Wehner 83. (ET) 



Hildburghausen II:

Leicht, Kambach (65. Bozowicki), Düring, Peters, Hofmann, Gleicke, Andersch (65. Hirschfeld), Trier, Bllaca, Neundorf, Danz 



Oberlind:

Bischoff, Rudolph (81. Müller), Schmidt, Wehner, Gesswein, Röder, Jäger, Pfeffer (28. Kluge), Sofronov, Eber, Blankenburg



Schiedsrichter: D. Reise, J. Lautensack, Th. Hummel


Zuschauer: 50

Homepage SC 06 Oberlind

SC 06 Oberlind | 03675 426487 | sc06oberlind@t-online.de | Impressum & Datenschutz | Facebook
©2008 - 2018 [id-zemke.de] zLiga Ligaverwaltung CMS