Architecture
zurück

Kreisoberliga Südthüringen

SC 06 Oberlind vs. SG Mendhausen/Römhild
3 : 0

Endlich ein Heimsieg

 

Spielbericht von Eric Bischoff


Im fünften Heimspiel der Saison 2018 / 2019 holten die Grün-Weißen ihren ersten Heimsieg. Diesmal hätte den 06ern fast noch das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht, denn beim Stand von 3:0 zog ein heftiges Unwetter über das Oberlinder Sportgelände hinweg und das Spiel wurde unterbrochen. Am Ende ging jedoch alles gut und die Oberlinder ergatterten sechs Punkte an diesem Wochenende und machten einen Sprung in der Tabelle.


Die Hausherren fanden heute nur langsam in die Partie: Der Boden war tief und die Beine nach dem fairen Derby am Freitag sichtlich noch etwas schwer. So waren es die SGler, die eine erste Chance verbuchen konnten. Der aufgerückte Erkenbrecher kam aus halbrechter Position zum Abschluss und Bischoff wehrte zur Ecke ab (10.). Eine Standardsituation löste anschließend einige Probleme der Einheimischen. Chr. Zeh wurde auf der rechten Außenbahn zu Fall gebracht und Gesswein trat zum Freistoß an. Mit viel Schnitt zog der Linksfuß den Ball auf das Amberg-Gehäuse. Der Gästekeeper hatte viel Verkehr vor sich und konnte nur noch hinter sich schauen (15.). Als Ralf Seidenath eine Blankenburg-Flanke gefährliche abfälschte, war Amberg aber blitzschnell im kurzen Eck zur Stelle und klärte zum Eckball (28.). Auch bei Gessweins Fackel aus der Distanz behielt Amberg die Oberhand (29.). Nun wurde es wieder auf der Gegenseite gefährlich: Nach einem Fehlpass von Florian im Aufbauspiel geriet die Oberlinder Abwehr in eine nicht mehr zu verteidigende Kontersituation, Schmidts Torschuss aus zentraler Position ging jedoch weit über das Tor (32.). Kurz vor dem Pausenpfiff versuchte es Chr. Zeh noch einmal aus der Ferne, doch sein Rechtsschuss strich knapp neben dem rechten Pfosten vorbei. 


Der zweite Spielabschnitt begann mit einem Schreckmoment für die 06er. Kestler spielte einen Eckball flach Richtung kurzen Pfosten, Oberlinds Florian traf das Spielgerät nicht richtig und der Pfosten vibrierte (46.). Der Warnschuss schien aber zu sitzen: Einmal mehr stibitzte Gesswein einem ballführenden SG-Verteidiger das Kunstleder im Spielaufbau, umkurvte den herauseilenden Amberg und markierte seinen Doppelpack (50.). Chr. Zeh war Nutznießer eines weiteren grob individuellen Fehlers in der Gästeabwehr: Haueisen und Amberg waren sich nicht einig, der Angreifer stieß in die Lücke und staubte ab (56.). Um die 65. Spielminute herum folgte eine knapp 30-minütige Unterbrechung der Partie, da über dem Spielfeld Petrus seine Schleusen öffnete. Nach langem Hin und Her zwischen den Offiziellen - inklusive Telefonaten mit dem Spielleiter - wurde die Partie fortgesetzt. Freilich war der Rasen nicht mehr wirklich bespielbar, was die Grün-Weißen aber so hinnahmen, während sich die Gäste ins ständige Reklamieren flüchteten. Die letzte Chance in der Partie hatte J. Meusel, welcher nach butterweicher Röder-Flanke mit dem Kopf zum Abschluss kam, jedoch leicht verzog (89.).    


Tore:

1:0, 2:0 Gesswein  15./50.

3:0 Chr. Zeh 56.



Oberlind:

Bischoff, Rudolph (56. J. Meusel), Schmidt (62. Sofronov), Wehner, Gesswein, Röder, Chr. Zeh, Haupt (69. Kluge), Jäger, Blankenburg, Florian 



Mendhausen / Römhild:

Amberg, Kestler, B. Seidenath, Ralf Seidenath, Ron Seidenath (62. Ristau), Kopp (46. Haueisen), Neumann, Erkenbrecher, Schmidt, Freund (66. Maekele), Schütz, Floßmann 



Schiedsrichter: M. Kolb, M. Linß, M. Michel


Zuschauer: 55

ie 


Homepage SC 06 Oberlind

SC 06 Oberlind | 03675 426487 | sc06oberlind@t-online.de | Impressum & Datenschutz | Facebook
©2008 - 2018 [id-zemke.de] zLiga Ligaverwaltung CMS