Architecture
zurück

Kreisoberliga Südthüringen

SG Veilsdorf/Heßberg vs. SC 06 Oberlind
2 : 0

Niederlage am Ostermontag

 

Spielbericht von Eric Bischoff

Auch im Nachholspiel bei der SG Veilsdorf / Heßberg gingen die Oberlinder Kicker leer aus. Mit einem  Blick auf die kommenden Aufgaben stellt sich nun die Frage, gegen welche Gegner man überhaupt noch punkten will, da die Keramiker sicher kein übermächtiger Gegner waren. Durch den Sieg des SV 07 Schleusingen am vergangenen Wochenende sind die Grün-Weißen nun sogar auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutscht.

Die Hausherren begannen die Partie schwungvoll und gingen noch in der Anfangsphase in Führung. Nach einer flachen Eingabe von der rechten Außenbahn stand Herrmann im Zentrum goldrichtig und markierte das 1:0. Es folgten zwei weitere Hochkaräter für die gastgebende Mannschaft, denn die Oberlinder standen in dieser Phase der Partie viel zu weit weg vom Gegner und kamen nicht in die Zweikämpfe. Eine knappe halbe Stunde dauerte es bis zum ersten Angriff der Gäste. Haupt spielte in die Nahtstelle zu Chr. Zeh, dessen Abschluss Reimpell jedoch mit einer Fußabwehr parieren konnte (28.). Auf der Gegenseite scheiterte Otto dann noch einmal an Bischoff, welcher in der ersten Halbzeit seine Mannen vor einem größeren Rückstand bewahrte (34.).

Im zweiten Spielabschnitt hatten die Oberlinder mehr vom Spiel, nichtsdestotrotz gelang es ihnen nicht, Chancen aus dem Spiel heraus zu kreieren. Ein Kopfball von Chr. Zeh nach Zapf-Freistoß (59.) sowie ein scharf getretener Distanzschuss von Jäger (64.) zählten zu den gefährlichsten Szenen. Mit fortlaufender Spieldauer standen die Gäste immer höher und bescherten den Hausherren hiermit die eine oder andere Kontersituation. Doch auch die EKler waren nicht mehr im Stande, fußballerische Akzente zu setzen und diese Möglichkeiten ordentlich auszuspielen. In der Nachspielzeit brachen die Gastgeber dann noch einmal über links durch. Der bis zur Mittellinie aufgerückte Gästekeeper Bischoff kam nicht in den Zweikampf und so liefen gleich zwei Veilsdorfer alleine Richtung Oberlinder Tor. Hahnemann gelang es zwar noch den ballführenden Spieler einzuholen, wusste sich aber nur noch mit einer Notbremse zu helfen. Folglich zückte Schiedsrichter Reise den roten Karton und zeigte auf den Elfmeterpunkt: Schneider verwandelte sicher. Dies war der Schlusspunkt einer schwachen Kreisoberligapartie.    

Tore:

1:0 Herrmann 7.

2:0 Schneider 90.+3 (FE)

Veilsdorf / Heßberg:

Reimpell, Herrmann, Mitzenheim, Wirsing, Urban, Otto, Güntzel, Frischmuth (86. Kambach), Donner (64. Fuchs), Schneider, Goldschmidt 

Oberlind:

Bischoff, Rudolph, Zapf, Meier (90. Müller), Blankenburg, Röder, Chr. Zeh (68. M. Zeh), Haupt (70. Kluge), Vorndran, Hahnemann, (90.+3 RK)  Jäger

Schiedsrichter:

D. Reise, M. Lautensack, J. Lautensack

Zuschauer:

90

Homepage SC 06 Oberlind

SC 06 Oberlind | 03675 426487 | sc06oberlind@t-online.de | Impressum & Datenschutz | Facebook
©2008 - 2018 [id-zemke.de] zLiga Ligaverwaltung CMS