Architecture
zurück

Kreisoberliga Südthüringen

SG Sachsenbrunn/Crock vs. SC 06 Oberlind
7 : 2

Nichts zu holen in Crock

 

Spielbericht von Eric Bischoff


Die Oberlinder verloren beim Spitzenreiter der Kreisoberliga Südthüringen am Ende deutlich. Mit einem Eigentor sowie einem Platzverweis gab man sich schon früh in der Partie selbst eine große Hypothek mit. Dass das Ergebnis gegen die offensivstarken SGler bei eigener Unterzahl am Ende so deutlich ausfiel, ist sicher keine Überraschung.

Schon kurz nach Spielbeginn wurde die Spielidee der Hausherren ersichtlich. Immer wieder spielten sie schnell in die Spitze und suchten dabei ihre flinken Offensivspieler um Hopf und die Leis-Brüder. Schon nach vier Zeigerumdrehungen zappelte das Leder erstmals im Bischoff-Gehäuse. Eine scharfe Eingabe von Hopf konnte der Gästekeeper nicht abwehren, F. Leis stand am langen Pfosten goldrichtig und musste nur noch den rechten Schlappen hinhalten (4.). Für das zweite Tor der SG sorgten die Grün-Weißen selbst. Einen Freistoß aus dem Halbfeld köpfte Rudolph in wahrer Stürmer-Manier unhaltbar in den eigenen Kasten (19.). Auf der Gegenseite köpfte Wehner nach scharfer Gesswein-Ecke ins richtige Tor und verkürzte somit (21.). Mit einem Doppelschlag stellten die Hausherren die Weichen aber schon früh auf Sieg. Zunächst war es Hopf, der aus der Distanz mit seinem starken Linken abzog. Der Ball tatzte vor Bischoff mehrfach auf und der Schlussmann konnte nicht mehr entscheidend abwehren (27.). Es folgte ein weiterer Fernschuss. Hopf blieb mit einem Freistoß in der SC-Mauer hängen, Schwabbacher nahm den Abpraller direkt und leicht abgefälscht schlug es erneut im Gästetor ein (31.). Für den letzten Aufreger in der ersten Halbzeit sorgten die Oberlinder. Jovanov scheiterte mit einem Freistoß lediglich am Aluminium (34.). Schon früh in der Begegnung musste Gästeverteidiger Schneider nach wiederholtem Foulspiel mit der Ampelkarte das Spielfeld verlassen (25.). Dies machte das ohnehin schon schwere Auswärtsspiel sicher nicht einfacher.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnittes verkürzten die 06er noch einmal. Nach einer schönen Doppelpassstafette mit Gesswein schloss Chr. Zeh überlegt ab (55.). Letztendlich war dieser Treffer nur eine Art Ergebniskosmetik, denn in der folgenden Spielzeit zeigte die SG-Offensive wieder ihre ganze Klasse. Hopf steckte durch zu M. Leis, der Bischoff aussteigen ließ und ins leere Tor vollendete (63.). Gute 10 Minuten später ließ Hopf die Oberlinder Blankenburg und Bischoff wie Slalomstangen aussehen und erhöhte. Den Schlusspunkt setzte F. Leis. Der Angreifer zog aus zentraler Position ab und sein Aufsetzer schlug im linken Eck ein (83.). Zwischenzeitlich scheiterte Gästestürmer Chr. Zeh mit dem Kopf am Querbalken.


Tore:

1:0 F, Leis 4.

2:0 Rudolph 19. (ET)

2:1 Wehner 21.

3:1 Hopf 27.

4:1 Schwabbacher 31.

4:2 Zeh 55.

5:2 M. Leis 63.

6:2 Hopf 74.

7:2 F. Leis 83.




Sachsenbrunn / Crock:

Mittenzwei, Glauner, D. Kirchner, B. Kirchner, Schwabbacher, M. Leis, Dötsch, Hopf, Göhring, Attig, F. Leis 



Oberlind:

Bischoff, Rudolph (56. J. Meusel), Vorndran, Wehner, Gesswein, Blankenburg, Schneider (25. GRK), Chr. Zeh, Jovanov, Nerlich, Hahnemann 



Schiedsrichter: C. Wittler, G. Katzsch, B. Lahr


Zuschauer: 146

Homepage SC 06 Oberlind

SC 06 Oberlind | 03675 426487 | sc06oberlind@t-online.de | Impressum & Datenschutz | Facebook
©2008 - 2018 [id-zemke.de] zLiga Ligaverwaltung CMS