Architecture
Die Spielberichte der Kreisoberliga Südthüringen


SG Veilsdorf/Heßberg vs. SV Schleusegrund Schönbrunn2 - 1
SG Goßmannsrod / Oberland vs. SV 08 Westhausen0 - 2
TSV Germania Sonneberg-West vs. SG Mendhausen/Römhild7 - 0
Erlauer SV Grün-Weiß vs. SG SV08/VfB Steinach2 - 3
SV 07 Milz vs. SC 06 Oberlind0 - 3
SC 09 Effelder vs. Hainaer SV1 - 4
SV Isolator Neuhaus-Schierschnitz vs. FSV 06 Eintracht Hildburghausen II3 - 1


Kreisoberliga Südthüringen

SV 07 Milz vs. SC 06 Oberlind
0 : 3



Auswärtsdreier in Milz

 

Spielbericht von Eric Bischoff


Nachdem die Grün-Weißen am ersten Spieltag trotz guter Leistung noch leer ausgingen, konnten sie sich im Auswärtsspiel beim SV 07 Milz mit drei Punkten belohnen. Zwar war es in der ersten Halbzeit noch ein enges Spiel, doch spätestens nach Wiederanpfiff ließ die Eber-Elf nichts mehr anbrennen und spielte ihren Vorsprung diszipliniert herunter.


Im Vergleich zur Vorwoche musste Gäste-Spielertrainer Eber auf drei Positionen umstellen. Für die fehlenden Chr. Zeh (Grippe) und Haupt (Knieprobleme) rückte Blankenburg in die Startaufstellung, Bischoff stand wieder zwischen den Pfosten und Eber agierte im zentralen Mittelfeld. Die erste Halbzeit war zunächst arm an Torchancen, denn beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld. Gessweins Freistoß war zu zentral, Keeper Da. Eppler wehrte per Fußabwehr zur Seite ab (13.). Auf der Gegenseite zog Peter mal ab, doch seinem Linksschuss fehlte es an Schärfe und Bischoff war zur Stelle (28.). Nach einer halben Stunde zogen die Gäste in Führung. Gesswein presste den ballführenden Milzer im Spielaufbau und zwang diesem zu einem Pressschlag. Kurz vor dem herauseilenden Da. Eppler kam Gesswein an den Ball, lupfte diesen mit links über den Milzer Schlussmann hinweg und schob das Leder mit seinem schwächeren rechten Fuß ins leere Tor (30.). In der Phase zwischen Führung und Pausenpfiff waren die Hausherren massiv am Drücker. Die Oberlinder ließen zu viele Standardsituationen und Flankenbälle zu. Gleich zwei Mal musste Bischoff in höchster Not gegen Preusse retten: Erst fischte er dessen Kopfball aus dem kurzen Eck, ehe er sich anschließend in seinen Nachschuss schmiss. Auch die folgende Ecke segelte gefährlich in den Strafraum, kein SC-Verteidiger kam an den Ball und ein Milzer Angreifer köpfte aus Nahdistanz aufs Tor. Gedankenschnell riss Bischoff die Arme nach oben und klärte abermals zur Ecke (40.).       


Ein Doppelschlag nach Wiederanpfiff entschied die Begegnung zu Gunsten der Gäste. M. Zeh setzte sich von der Mittellinie kommend gegen drei Milz-Verteidiger durch und lupfte das Spielgerät aus halblinker Position gegen die Laufrichtung von Da. Eppler in den rechten Giebel - eine hervorragende Einzelleistung (50). Nur drei Minuten später spielte Sofronov in den Lauf von Eber, der den Ball halblinks aus gut 20 Minuten direkt nahm und ebenfalls unhaltbar in den Winkel setzte. Nach diesen Treffern agierten die 06er wesentlich sicherer als das noch nach der Führung in der ersten Halbzeit der Fall war. Die Gastgeber konnten nicht mehr für Gefahr sorgen. In der Schlussphase scheiterte Florian nach einem schön getretenen Freistoß nur an der Querlatte (81.). 


Tore:

0:1 Gesswein 30.

0:2 M. Zeh 50.

0:3 Eber 53. 



Milz:

Da. Eppler, Mai (59. Matz), Reß, Schwamm, Jacob, Peter, Preusse (80. Supp), Fl. Eppler (73. Arnhold), Do. Eppler, Sommer, Krämer  



Oberlind:

Bischoff, Schmidt, Wehner, Gesswein, M. Zeh (84. Müller), Röder (70. Rudolph), Jäger, Sofronov, Eber (81. Nerlich), Blankenburg, Florian  



Schiedsrichter: M. Kißling, J. Feller, H.-J. Walther


Zuschauer: 75

Homepage SC 06 Oberlind
SC 06 Oberlind | 03675 426487 | sc06oberlind@t-online.de | Impressum & Datenschutz | Facebook
©2008 - 2018 [id-zemke.de] zLiga Ligaverwaltung CMS