1.Mannschaft [Moral entschied!!!] Landesklasse Staffel 3: SG SV 08 Steinach - 1.Suhler SV 06 3:2 (0:1) Fellbergstadion, alte Zeiten wurden wach. Die 08er empfingen die Suhler. Es begann auf beiden Seiten sehr forsch und offensiv, wobei die Gäste aber kaum Möglichkeiten hatten. Die ersten großen Chancen hatten die Einheimischen, doch das Glück fehlte. Steinach blieb nun spielbestimmend, die Defensive der Gäste war nun überfordert. Scheler-Stöhr und N. Sesselmann vergaben die ersten beiden Riesen fahrlässig. Genau in dieser Phase konterten die Suhler und gingen überraschend in der 24.min durch Jacobs mit 0:1 in Führung. Unbeeindruckt spielten die Platzbesitzer weiter nach vorne. Drei weitere Großchancen blieben ungenutzt. Verkehrte Welt für alle auf und um den Platz. Die Suhler zeigten ebenfalls eine gute Spielanlage und dies immer wieder über die schnellen Außen. Halbzeit im Steinacher Stadion, 0:1. Im zweiten Abschnitt, kaum begonnen, nutzten die Gäste eine leichte Fahrlässigkeit der 08 Defensive in der 48.min durch Altendorf zum 0:2. Nun half nur noch ein Wunder, große Moral sorgte nach den Rückstand zum 1:2 Anschluss in der 51.min durch N. Sesselmann. Suhl beschränkte sich nun komplett auf die Defensive, spielte auf Konter und blieb dadurch gefährlich. Keeper Eichhorn hielt zweimal stark, dies gab weiterhin Auftrieb. Wild fasste sich ein Herz und zog in der 77.min aus 25m ab, die Kugel landete im linken unteren Eck zum hochverdienten Ausgleich. Ein goldenes Händchen bewies dann Meyer, er brachte einen weiteren Angreifer, stellte in der Abwehr um und prompt wurde Druck gemacht. In der 88.min belohnte N. Sesselmann seine Farben mit dem 3:2. Diesen Sieg entschied die Moral der jungen Steinacher Mannschaft. Das Schiedsrichterkollektiv zeigte eine gute Leistung in einem fairen Spiel. Steinach steht nun über dem Strich mit Anschluss ans Mittelfeld. Sun, 15 Oct 2017 11:32:00 +0200 2. Mannschaft [Niedergerungen !!!] Kreisliga: SG SV 08 Steinach II - TSV Ummerstadt 2:0 (0:0) Es kam der Tabellenzweite aus Ummerstadt nach Steinach. Ein Gegner den man gut kennt und den 08ern liegt. Trotzdem begann man sehr nervös, hatte in Abschnitt zwei nicht die Durchschlagskraft die den Gegner hätte gefährlich werden können. Ummerstadt zeigte sich spielerisch besser, doch scheiterten sie am Keeper Koch der an diesem Tag gut drauf war. Viele Chancen gab es nicht und wenn ja, wurden diese vergeben auf beiden Seiten. Torlos wurden die Seiten gewechselt. Siehe da, die Gastgeber änderten ihre Spielweise zum posiriven. Besser lief nun das Leder durch die eigenen Reihen. Die Gäste kamen unter Druck, versuchten nun mit Konter schnell nach vorne zu spielen. Doch Steinach blieb präsent und Frommann brachte in der 69.min seine Farben mit 1:0 in Führung. Das Spiel der Einheimischen blieb nun immer gefährlich, doch so leicht gaben sich die Ummerstädter nicht geschlagen. Sie versuchten immer wieder auf den Ausgleich zu spielen, doch Steinachs Defensive um Linß und Büttner stand sicher. Als sich alle auf dieses knappe Ergebnis eingestellt hatten, erhöhte in der 89.min L.Häusler auf 2:0 und der Sieg war perfekt, der Gegner niedergerungen. Ein wichtiger Dreier, um Anschluss ans Mittelfeld zu halten. Mon, 09 Oct 2017 17:18:00 +0200 1.Mannschaft [Kellerduell spannend !] Landesklasse Staffel 3: SG SV 08 Steinach - SV Trusetal 05 2:1 (0:1) Tiefer im Keller stehen die Gäste aus Trusetal, angereist mit knapp 30 Fans im Rücken versetzten sie den Einheimischen nach zwei Minuten gleich einen Schock. Keeper Eichhorn war aber auf dem Posten. Die 08er rannten an, doch die defensive Spielweise der Gäste brachte sie zum verzweifeln. In der 5.min, ein unnötiger Ballverlust brachte die Trusetaler in Führung. Die Kugel fand den Weg nach außen, eine super Flanke und Kümpel lief in den Ball und wuchtete ihn in die Maschen. Der Plan der 08er war über den Haufen geworfen. Man versuchte dann ständig nach vorne zu spielen, beherrschte die Partie. War aber phasenweise etwas kopflos in der Vorwärtsbewegung. In der 23.min hatten die knapp 120 Zuschauer den Torschrei auf den Lippen, doch Kirchner scheiterte am Gästekeeper, dem besten Spieler seines Teams. Weiter ging es mit viel Ballbesitz, doch die nötigen Räume wurden nicht gefunden. Viele leichte Ballverluste prägten das Spiel der Gastgeber, ein gewisser Druck war den Joungstern anzumerken. Drei Distanzschüsse von Tanneberg und Wild fanden leider auch nicht das Ziel. Langsam kam Verzweiflung auf, das Beste was nun passieren konnte war der Pausenpfiff. Jetzt hieß es eine Lösung gegen die tiefstehenden Gäste zu finden. Die Mittel Laufbereitschaft und zielstrebiges Spiel in die Spitze brachten den Tabellenletzten nun in arge Schwierigkeiten. Die Meyer-Schützlinge beherrschten nun die Partie und in der 57.min schaltete der schnelle Greiner bei einem abgewehrten Ball am schnellsten und erzielte den längstfälligen Ausgleich. In dieser Phase waren die Trusetaler einfach überfordert, standen mit acht Mann vor dem eigenen 16er und versuchten diesen Punkt zu retten. Dies war etwas früh im Spiel. Steinach wechselte, brachte N.Sesselmann und stellte auf Dreierkette um. In der 61.min passte der eingewechselte Sesselmann auf Scheler-Stöhr, dieser nahm das Leder technisch gut mit und zog direkt ins lange Eck ab, 2:1 und das natürlich hochverdient. Jetzt dachte jeder das nächste Tor ist eine Frage der Zeit, doch so war es nicht. Man verlor wieder etwas den Spielfaden, ermöglichte den Gästen mehrere gute Chancen. Diese versiebten sie aber kläglich. In der 77.min wurde Eichhorn zum Held, aus 6m Entfernung hielt er phantastisch gehen einen gegnerischen Angreifer und hielt seine Blau/Weißen im Spiel. Die Schlussviertelstunde wurde nun zum Prüfstein der Nerven. Beidseitig gab es noch mehrere Abschlüsse. 86.min der Torschrei, Tkalec staubte ab, doch zum Entsetzen aller kam die Fahne wegen Abseits, Fehlentscheidung. Ein Tor fiel dann nicht mehr und so blieb es beim knappen aber hochverdienten Steinacher Sieg. Drei wichtige Punkte standen zu Buche, der Schiedsrichter hatte keine große Mühe mit dem relativ fairen Spiel. Wed, 04 Oct 2017 17:15:00 +0200 2./ 3. Mannschaft [Ein Sieg, eine Niederlage !] Im Kreispokal empfingen die beiden Steinacher Reserven die Pokalteams. Die II. siegte gegen den Punktspielgegner aus Marisfeld/Oberstadt mit 4:2 und zog ungefährdet in die nächste Runde ein. Steinach war das bessere Team, spielte zielstrebiger nach vorne und ließ nichts anbrennen. Doch die Gäste versuchten bis zum Schluss dagegen zu halten. Der Sieg war verdient. Im Spiel danach zeigte die III. gegen den KOL aus Neuhaus/ Schiersch. eine beherzte Partie. Sie stellten den höherklassigen Gast vor große Probleme. Am Ende mussten sie aber leider eine knappe 3:4 Niederlage hinnehmen und die Sensation war ausgeblieben. Eine Sensation gab es aber noch, der KFA schickte ein Schiedarichtergespann aus Gotha, hier sollte überlegt werden ob das finanziell die richtige Lösung für Vereine ist. Die Kosten für die Schiedsrichter werden auf keinen Fall bei so einem Spiel irgendwie erwirtschaftet, einfach lächerlich Tue, 03 Oct 2017 12:49:00 +0200 1.Mannschaft [Wieder nichts !!!] Landesklasse Staffel 3: FSV 04 Viernau - SG SV 08 Steinach 3:2 (2:1) Auf einem sehr unebenem Geläuf, einem Schiedsrichterkollektiv das beidseitig Entscheidungen trafen die zum Haare ausreißen waren, wurde es phasenweise hektisch. Die Gäste aus Steinach kamen besser ins Spiel, hatten in den ersten 35min auch gute Chancen. Viernau in der Defensive nicht immer sattelfest stehend, versuchten mit langen Bällen das Mittelfeld zu überbrücken. Die Gäste machten es gut, liefen frühzeitig an und hatten dann auch in der 19.min durch Kirchner mit der 0:1 Führung belohnt. Die Einheimischen hatten bis zu diesem Zeitpunkt nur eine Chance und die veredelte Keeper Eichhorn mit Glanztat. Die 08er marschierten weiter nach vorne. Scheler-Stöhr scheiterte aber in der 27.min an einem Gegenspieler aus spitzem Winkel und in der 33.min per Kopf am Pfosten. Wie es dann so kommt weiss man im Steinacher Lager zu gut aus den letzten Spielen. In der 35.min erzielten die Gastgeber durch einen schön getreten Freistoss durch Schmidt den Ausgleich. Noch nicht richtig erholt fing man drei Minuten später dann durch Mikula sogar das 2:1. Das gute Steinacher Spiel war nun dahin. Die Seiten gewechselt, begannen die Gäste weiter Druck zu machen, doch die Durchschlagskraft nach vorne fehlte. Steinach hatte zwar mehr Spielanteile, aber ohne Wirkung. Der Gastgeber bekam nun auch etwas mehr Räume, da die 08er alles versuchten. In der 73.min ein Diagonalball auf rechts wurde nach der Ballmitnahme geschickt in den Rücken der Steinacher Abwehr gespielt und völlig freistehend verwandelte die ehemalige Boblegende Maximilian Arndt zum 3:1. Die Platzhirsche verstärkten nun die Defensive, verengten geschickt die Räume. Die Gäste lösten die Abwehr auf und versuchten alles um noch was mit zu nehmen. Es reichte aber in der 90.min nur noch zum 3:2 Anschluss durch Tkalec. Leider ging man wieder leer aus und muss am Dienstag gegen Trusetal unbedingt punkten. Das Schiri Gespann hatte keinen guten Tag, Entscheidungen wurden getroffen die jeder Beschreibung spotten. Tue, 03 Oct 2017 12:48:00 +0200 Allgemein [Weiterer Meilenstein für Steinacher Sport !] Am Freitag war es endlich soweit, die Idee reifte über zwei Jahre. Nun wurde sie verwirklicht. Der neue Sportkasten in super Ambiente wurde feierlich eingeweiht. Der Initiator dieser genialen Idee, Thomas Roß (Rossi), lud alle Sportler und Einwohner zur offiziellen Einweihung ein. In Steinach steht nun ein neuer moderner Sportkasten an der gleichen Stelle wo bisher der alte stand. Sehr modern, abends beleuchtet und mit Sitzplätzen in Form einer Trainernbank soll er allen Leuten die Möglichkeit geben sich über den Steinacher Sport zu informieren. Ein Schmuckkästchen seines gleichen im digitalen Zeitalter erschaffen. Rund 100 Mann nahmen an diesem Event teil, die Patenschaft übernimmt Bobfahrer Janik Janusch (Juniorenolympiasieger). Wir bedanken uns natürlich bei den Firmen Gimpel Aufbau), Griebel (Elektrik), Scheler (Stahlbau), den vielen ehrenamtlichen Helfern, Architektur Blechschmidt, Forkel ( Entwurf). Ein Schmuckstück das Steinachs Sport neu aufpoliert. http://www.zcontent.de/bilder/1124804145/1124804145-1506856414-20170929_192948(1)(450*600).jpg http://www.zcontent.de/bilder/1124804145/1124804145-1506856414-20170929_192948(1)(450*600).jpg Sun, 01 Oct 2017 13:01:00 +0200 2. Mannschaft [Luther macht den Unterschied !!!] Fußball Kreisliga: Schleusegrund Schönbrunn - SG SV 08/VfB Steinach II 3:0 In Schönbrunn, schlechte Vorzeichen aus der vorigen Saison. Trotzdem versuchte die 08 Reserve dieses Spiel besser abzuschließen. Die ersten fünfzehn Minuten verlief die Partie ausgeglichen. Die Platzhirsche hatten zwar bessere Chancen, ließen diese aber aus. Die Männer vom Fellberg, bedacht auf Defensive standen bis dahin sicher. Mitte der ersten Halbzeit zogen die Einheimischen an und machten mehr Druck. In dieser Phase war es der Torjäger vom Dienst Luther der seine Farben mit 1:0 in Führung brachte. Steinach war nun etwas unsicherer in seinem Spiel. Kurz vor dem Wechsel war es wieder Luther der auf 2:0 erhöhte. Die Seiten wurden gewechselt, die Gäste drängten auf den Anschluss, aber ohne Erfolg. Es folgten nun Chancen auf beiden Seiten, wobei die Gastgeber wiederum durch Luther auf 3:0 erhöhten. Die Gäste verloren nun Linß durch Verletzung, was sich in der Defensive bemerkbar machte. Steinach war nun darauf bedacht das Ergebnis nicht weiter in die Höhe schnellen zu lassen. Dies gelang recht gut und am Ende blieb es beim 3:0 Sieg für die Schönbrunner. Tue, 26 Sep 2017 21:47:00 +0200 1.Mannschaft [Klasse Leistung !!!] Landesklasse Staffel 3: SG SV 08 Steinach - SG SpVgg Siebleben 5:1 (2:1) Steinach unter Druck, begann sehr motiviert und offensiv. Von Beginn an hatte Steinach die Oberhand, hielt mit seiner Spielweise die Gäste weit weg vom eigenen Strafraum. Torjäger Lehmann hielt man gut in Schach. Bereits nach 15min erspielten sich die 08er zwei gute Chancen, die beiden erfahrenen Oldies Sesselmann und Wild zogen im Mittelfeld die Fäden. Siebleben hatte bis dahin nach vorne kaum Chancen. Die 36.min, Scheler-Stöhr schnappt sich das Leder, dringt in den 16er ein und wird gefoult. Es ertönte der Pfiff des an diesem Tag stark leitenden Schiri Paul und seinen Assistenten. Wild schritt zum Punkt und verwandelte sicher zur 1:0 Führung. Kaum hatten die Gäste angestoßen, war es wieder Wild der drei Gegenspieler austanzte, eine Maßflanke auf Kirchners Kopf servierte und dieser in der 38.min auf 2:0 erhöhte. Ein wenig gestaltete sich die Partie nun ausgeglichen. Die Sieblebener kamen nun auch öfter mal vor das Eichhorn Tor. Dieser hielt in der 41.min sensatoinell. Die Gäste befreiten sich nun desöfteren und nutzten in der 45.min eimen Fehler der Steinacher Defensive, Lehmann sperrte sich mit den Händen frei und verkürzte auf 2:1. Bis dahin spielten aber die Gastgeber tonangebend und führten verdient. Nach dem Wechsel brauchten die jungen Wilden eine Viertelstunde bis der Spielfaden wieder gefunden wurde. Wäre hier der Ausgleich gefallen, hätte sich keiner auf Steinacher Seite aufregen müssen. Die zwei drei Chancen der Gäste wurden aber vergeben. Genau in dieser Phase zeigte Steinach dann eine super Moral, eine Steilpass in die Spitze von Tanneberg nahm Scheler-Stöhr mit und veredelte zum 3:1. Nun lief das Spiel der Gastgeber auf Hochtouren, eiskalt vor dem Tor, gute Spielzüge über außen und ständige Bewegung brachten die Gäste in große Schwierigkeiten. Das sah man dann in der 79.min als nach einer Flanke von N.Sesselmann im Sechszehner sich zwei Abwehrspieler gegenseitig störten und durch ein Eigentor das 4:1 fiel. Den Schlusspunkt dieses guten Steinacher Auftritts setzte dann der beste Steinacher Spieler, Wild. Er nutzte ein Zuspiel, ließ in seiner unnachahmlichen Art drei Spieler plus Keeper stehen und netzte zum hochverdienten 5:1 ein. Somit wurde eine klasse Leistung mit dem ersten Sieg belohnt. Sun, 24 Sep 2017 09:34:00 +0200 3. Mannschaft [Klarer Sieg gegen Ernstthal] 2. Kreisklasse: SG SV 08/VfB Steinach III - SV Rennsteig Ernstthal 5:2 (3:0) Tore: Felix Häusler (2), Florian Al-Jaet (2), Thomas Drexel Sun, 24 Sep 2017 09:32:00 +0200