Rameder-Ehrenamtspreis des TFV zum siebten Male verliehen

21 Ehrenamtliche ausgezeichnet/Besuch des Drittligaspiels rundet den Tag ab

 

Zum siebten Male verlieh der ThĂŒringer Fußball-Verband (TFV) seinen Rameder Ehrenamtspreis. In einer kurzen Rede wĂŒrdigte Peter Brenn, der 1. VizeprĂ€sident, die Tradition dieser Veranstaltung, fĂŒr die die Firma Rameder alle Kosten ĂŒbernimmt. Deshalb galt der Dank des TFV-SpitzenfunktionĂ€rs sowohl den Ausgezeichneten und deren Partnern als auch stellvertretend fĂŒr das Unternehmen in Munschwitz (Landkreis Saalfeld-Rudolstadt) dem Marketing-Leiter Jens Waldmann fĂŒr die UnterstĂŒtzung auch im siebten Jahr.

 

„Ohne das Ehrenamt wĂŒrde es keinen Fußball geben. Egal ob man als Vorstand oder Abteilungsleiter, als Trainer, Schiedsrichter oder als Helfer im Verein fĂŒr die tausend notwendigen kleinen Dinge wirkt – man tut freiwillig in seiner Freizeit etwas Gutes fĂŒr den Fußball", hob Brenn hervor.

 

Der Redner unterstrich, dass das Ehrenamt sowohl im TFV als auch im Deutschen Fußball-Bund (DFB) hoch geachtet sei. So fĂŒhrt der Verband alljĂ€hrlich gemeinsam mit dem Bayerischen Fußball-Verband (BFV) die Veranstaltung fĂŒr die Kreisehrenamtssieger durch. Jeweils vier ThĂŒringer werden dann vom DFB in den „Club der 100" aufgenommen.

 

Der 1. TFV-Vize wollte die Auszeichnung mit dem Rameder-Ehrenamtspreis sowohl als Dank fĂŒr das Geleistete als auch als Motivation, sich auch kĂŒnftig im Verein oder Verband zu engagieren, verstanden wissen. Ziel sei, entsprechend der neuen DFB-Initiative, Ehrenamtler zu gewinnen, zu qualifizieren und zu binden.


Danach bekamen die 21 Eingeladenen die Möglichkeit, selbst einige Worte zur eigenen Person zu sagen.

 

Im Anschluss stellte Jens Waldmann kurz die Firma Rameder, den Spezialisten fĂŒr AnhĂ€ngerkupplungen und ElektrosĂ€tze vor. Der 1995 gegrĂŒndete Betrieb beschĂ€ftigt derzeit 130 Mitarbeiter. Waldmann hob hervor, dass seine Firma den Sport in vielfĂ€ltiger Art und Weise unterstĂŒtzt.

 

Danach erhielten die Eingeladenen aus den HĂ€nden von Peter Brenn, Jens Waldmann und Dieter Lippold (Mitarbeiter der GeschĂ€ftsstelle), bei dem sich der 1. VizeprĂ€sident ausdrĂŒcklich fĂŒr die wieder einmal perfekte Vorbereitung der Veranstaltung bedankte, eine Ehrenurkunde und eine hochwertige Uhr. Nach dem Mittagessen im Gasthof Schloss Hubertus Erfurt besuchten die PreistrĂ€ger mit ihren Partnern das Drittligaspiel FC Rot-Weiß Erfurt gegen den SV 07 Elversberg.

 

Das sind die Ausgezeichneten, die die WĂŒrdigung auf Vorschlag der jeweiligen Kreis-FußballausschĂŒsse (KFA) erhielten:

 


Mario Dittmar
(FSV 06 Mittelschmalkalden/KFA Rhön-Rennsteig), Dieter Klinge (FSV Uder 1921/KFA Eichsfeld-Unstrut-Hainich), Christian SchĂŒtz (SV BW Bollstedt/ KFA Eichsfeld-Unstrut-Hainich).
Auf  dem Fotos sind auch Peter Brenn (ganz links) und Jens Waldmann (ganz rechts) zu sehen.


Alice Philipp (VfB Werther 1920/KFA NordthĂŒringen), Matthias Merl (SV BW Bottendorf/KFA NordthĂŒringen), Frank Reichmann (TSV 1898 Oppurg/KFA Jena-Saale-Orla), Dr. Sandy Mazur (SV SCHOTT Jena/KFA Jena-Saale-Orla).

 


Thomas Fritsch
(SV Blau-Schwarz Sömmerda/KFA Erfurt-Sömmerda), Danny Puff (SV 1894 Guthmannshausen/KFA Erfurt-Sömmerda), Jens Kubus (SV 49 Eckardtshausen/KFA WestthĂŒringen).

 


Tino Benkert
(Hohenölsner SV/KFA OstthĂŒringen), Martin Donath (SG 1. FC Greiz/KFA OstthĂŒringen), Markus Glauner (SV Falke Sachsenbrunn/KFA SĂŒdthĂŒringen).

 


Falk Haude
(SV Isolator Neuhaus-Schierschnitz/KFA SĂŒdthĂŒringen), Dieter Langbein (FSV GrĂ€fenroda/KFA MittelthĂŒringen), Silvio Fehn (TSV Kromsdorf 1928/MittelthĂŒringen), Wolfgang Itting (1.FFC Saalfeld/KFA MittelthĂŒringen).

 


Gudrun Gania
(TFV), Karl-Heinz GlÀser (TFV), Hartmut Gerlach (TFV- nicht auf dem Bild).

 

Hartmut Gerlach

 
Seite bearbeiten

Startseite Kontakt Impressum Jobs Downloads