Rückzüge der D-Junioren und Frauen ziehen Strafgeld nach sich

Urteile in der Landesklasse im Nachwuchs und bei Frauen


Nach dem Rückzug der D-Junioren der SG Wachsenburg/Haarhausen aus dem Spielbetrieb der Landesklasse, Staffel 3, sowie der Frauenmannschaft des FSV Blau-Weiß 90 Stadtilm aus dem Spielbetrieb der Landesklasse, Staffel Süd, ergingen nach schriftlichen Verfahren Einzelrichterurteile des Sportgerichts des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV):


Die SG Wachsenburg Haarhausen-Sülzenbrücken und der FSV Blau-Weiß 90 Stadtilm werden gemäß § 19 Ziffer 1 c) der Rechts- und Verfahrensordnung des TFV (RuVO) zur Zahlung eines Strafgeldes verurteilt. In Anwendung des Strafenkataloges der RuVO 2.8 beträgt das Strafgeld jeweils 120 Euro.


Die Spielwertungen der bisher ausgetragenen Pflichtspiele werden unter Anwendung des § 14 Ziffer 2 Absatz 3 der Spielordnung des TFV annulliert. Die Korrektur der Tabelle wird den zuständigen Staffelleitern übertragen. Gemäß § 14 Ziffer 4 Abs. 3 der Spielordnung des TFV gelten beide Mannschaften als erste Absteiger und werden in die unterste aufstiegsberechtigte Spielklasse eingestuft.


Die während der ausgetragenen Pflichtspiele erhaltenen persönlichen Strafen der SpielerInnen behalten ihre Gültigkeit bis zum Ende der Serie 2011 / 2012.


Die erzielten Tore sind den TorschützInnen anzurechnen.


Hartmut Gerlach

 
Seite bearbeiten


Startseite Kontakt Impressum Jobs Downloads