Roschütz trat in Zeulenroda schuldhaft nicht an

Urteil in der A-Junioren-Landesklasse

Das Sportgericht des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) hat über den schuldhaften Nichtantritt der A-Junioren der SG SV Roschütz zum fälligen Punktspiel Nr. 045 der Landesklasse Staffel 1 am 23.10.2011, FC Motor Zeulenroda vs. SG SV Roschütz, schriftlich und durch Einzelrichterentscheid geurteilt:


Nach dem schuldhaft verursachten Nichtantritt zu dem genannten Punktspiel wird unter Beachtung des §14 Ziffer 2 Absatz (1) der Spielordnung des TFV das genannte Punktspiel mit 2:0 Toren und 3 Punkten für die Mannschaft vom FC Motor Zeulenroda als gewonnen, und mit 0:2 Toren für die Mannschaft der SG SV Roschütz als verloren gewertet. Das fällige Rückspiel wird gemäß §14 Ziffer 3 Absatz (1) der Spielordnung des TFV beim FC Motor Zeulenroda ausgetragen.


Wegen Verschulden eines Nichtantretens zu einem Pflichtspiel wird der SV Roschütz als sportrechtlich haftender Verein der SG zur Zahlung eines Strafgeldes verurteilt. In Anwendung 2.10 des Strafenkataloges der Rechts- und Verfahrensordnung (RuVO) beträgt das Strafgeld 100,00 €.


Hartmut Gerlach

 
Seite bearbeiten


Startseite Kontakt Impressum Jobs Downloads