Die Aufgaben des DFB-St√ľtzpunktkoordinators

Die neuen DFB-St√ľtzpunktkoordinatoren sind die Mittler zwischen den konzeptionellen Vorgaben und Leitideen des DFB und der praktischen Arbeit in den Talent-F√∂rdergruppen durch die Honorartrainer. In dieser Funktion und Verantwortung sind sie ein zentraler Erfolgsfaktor. Das vielseitige Aufgabenfeld der DFB-St√ľtzpunktkoordinatoren setzt dabei unterschiedliche Qualifikationen voraus.

Zu den Trainer-Qualit√§ten im urspr√ľnglichen Sinne kommen vor allem noch Kompetenzen als Organisator, Teamleiter und Referent hinzu! Auf jeden Fall werden von diesem wichtigen Mitarbeiterkreis Kreativit√§t, Engagement, Durch-setzungsverm√∂gen und "Herzblut" f√ľr die Nachwuchsf√∂rderung und die jungen Talente erwartet.

Die wichtigsten Anforderungen an den St√ľtzpunktkoordinator


- Trainer-Lizenz (m√∂glichst Fu√üball-Lehrer-Lizenz, mindestens aber A-Lizenz, wenn der Kandidat als Ausgleich andere Qualifikationen mitbringt, die f√ľr diese Position von Vorteil sind).

- H√∂chste Motivation f√ľr die sportliche Arbeit mit jungen Talenten ("Herzblut f√ľr die Talentf√∂rderung").

- P√§dagogische Qualit√§ten im Umgang mit Heranwachsenden.

- F√ľhrungsqualit√§ten als Leiter des Honorartrainer-Stabes.

- Offenheit, Kommunikationsbereitschaft, Durchsetzungsverm√∂gen und Kreativit√§t als Mittler zwischen DFB, Landesverb√§nden, Schulen und Vereinen.

- Didaktische Qualit√§ten und Vorbildung als Trainer-Ausbilder vor Ort in den Vereinen und als sportlicher Leiter und Einweiser der Honorartrainer.

DFB-St√ľtzpunktkoordinator


Frank Intek

Telefon: 0361 / 34767 - 12
E-Mail:
f.intek@tfv-erfurt.de

Seite bearbeiten

Startseite Kontakt Impressum Jobs Downloads